Allgemeine Geschäftsbedingungen

des Europäischen Fachverbands Klang-Massage-Therapie e.V. (im Folgenden „Fachverband“)

1. Gegenstand und Geltungsbereich dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen
Es gelten ausschließlich diese AGB. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen, werden nicht anerkannt, es sei denn, dass ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich oder in Textform zugestimmt wurde.

2. Angebot, Bestellung und Vertragsabschluss
Mit dem Abschluss des Bestellvorganges gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss ab. Der Vertrag wird durch Annahme des Angebotes durch den Fachverband wirksam geschlossen. Die Vertragsannahme und damit der wirksame Vertragsschluss erfolgt per E-Mail, Fax oder per Brief. Die Zusendung einer bloßen Eingangsbestätigung für eine Bestellung stellt noch keinen Vertragsschluss dar.

Der Nutzer hat die Möglichkeit, den Vertragstext (diese AGB) während des Bestellvorganges und vor Vertragsabschluss auszudrucken. Es besteht kein Anspruch auf Abschluss eines Vertrages.

3. Registrierung
Dies ist keine anonyme Plattform. Eine Anmeldung kann daher nur erfolgen, wenn Angaben zu der Person gemacht werden. Bei der Registrierung sind bestimmte Pflichtangaben zu machen. Dabei handelt es sich mindestens um folgende Angaben:

  • Benutzername
  • Name
  • Adresse
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Bei Bedarf Mitgliedsnummer

Die Daten sind erforderlich, um die Bestellung zu bearbeiten. Welche dieser Angaben jeweils zwingend erforderlich sind, ergibt sich aus den Pflichtfeldern, die bei der Nutzerregistrierung auf der Internetseite angegeben werden.

Die Angaben zum Namen und insbesondere zum Unternehmensnamen müssen korrekt sein. Gleiches gilt für die Anschrift. Die Rechnungen werden auf Basis dieser Angaben automatisiert erstellt.

Nutzer werden gesperrt, wenn Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass wahrheitswidrige Angaben im Zusammenhang mit der Registrierung oder der Nutzung der Webinare gemacht wurden.

Voraussetzung für die Registrierung ist ein Mindestalter von 18 Jahren. Minderjährigen Personen ist eine Anmeldung grundsätzlich untersagt.
Bei einer juristischen Person muss die Anmeldung durch eine unbeschränkt geschäftsfähige und vertretungsberechtigte natürliche Person erfolgen.

4. Verantwortung für Zugangsdaten
Die im Zuge der Registrierung angegebenen Anmelde-Daten (Benutzername, Passwort etc.) sind geheim zu halten und unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen. Bitte auch unbedingt ein sicheres Passwort wählen!

Der Nutzer gewährleistet, dass der Zugang zu und die Nutzung von kostenpflichtigen Leistungen unter Verwendung der Benutzerdaten ausschließlich durch den Nutzer erfolgt.

Sofern Tatsachen vorliegen, die die Annahme begründen, dass unbefugte Dritte von den Zugangsdaten Kenntnis erlangt haben, sollte dies dem Fachverband unverzüglich mitgeteilt werden, damit eine Sperrung bzw. Änderung vorgenommen werden kann.

5. Hinweis zum Widerrufsrecht
Für Verbraucher gibt es hier einen Link zu Widerrufsbelehrungen.

6. Teilnahme an Webinaren / Rücktritt / Stornierung
Das Webinar kann bis 14 Tage vor Beginn kostenlos storniert werden. Bei einer späteren Stornierung wird der komplette Preis berechnet. Der Nutzer kann allerdings eine Ersatzperson benennen.

Sollte der Rücktritt vom Vertrag 13 Tage oder weniger vor dem Beginn der Schulung erfolgen, wird die bereits gezahlte Vergütung nicht mehr zurückerstattet.
Die Rücktrittserklärung kann schriftlich oder in Textform (z.B. E-Mail/Fax) erfolgen.

Der Fachverband behält sich das Recht vor, die Kursinhalte regelmäßig zu optimieren, zu erweitern oder redaktionell anzupassen. In der Regel wird dies zur Behebung von Fehlern oder zur Aktualisierung der Inhalte im Hinblick auf neuere Entwicklungen im Datenschutzrecht erfolgen.

7. Zahlung
Der jeweilige Rechnungsbetrag wird vom Fachverband anhand eines vorab zu erteilenden SEPA Mandates vom angegebenen Konto der Kund*in abgebucht. Die Zahlung muss innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungszugang erfolgen.
Der Nutzer erhält seine Rechnung grundsätzlich per E-Mail in Form eines PDF-Dokuments.

8. Gewährleistung
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

9. Datenschutz
Der Fachverband fühlt sich dem Schutz der Daten des Nutzers verpflichtet und wird diese nur soweit verarbeiten, wie dies für die Erbringung der Leistungen erforderlich ist. Um die Sicherheit der Daten auf dem Webserver zu gewährleisten und um Bestellprozesse nachweisen zu können, werden auch Nutzungsdaten erhoben und verarbeitet.

Der Fachverband weist darauf hin, dass bei der Registrierung zu den Webinaren auch Daten (IP-Adresse, Zeitpunkt der Bestellung und des Abrufs etc.) erhoben und gespeichert werden. Dies dient vor allem dem Nachweis des Vertragsschlusses sowie der Inanspruchnahme der Leistung. Die Speicherdauer wird 7 Tage grundsätzlich nicht übersteigen. Für den Fall, dass wiederholt von einer IP-Adresse eine missbräuchliche Nutzung meiner Internetseite erfolgt, behält sich der Fachverband eine dauerhafte Speicherung der IP-Adresse vor, um eine Sperrungen der IP-Adresse vornehmen zu können.

Mit der Bestellung des Webinars über die Internetseite werden die dort angegebenen Daten an den Fachverband übersandt und von diesem verarbeitet und gespeichert zum Zwecke der Vertragserfüllung des Vertrags über das Angebot des Webinars.

Die Daten werden lediglich soweit wie für die Vertragserfüllung erforderlich gespeichert bzw. im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren.

Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn, dass dies für die Erbringung der Leistungen erforderlich ist. Der Fachverband nutzt für Teile der Leistungserbringung Dienstleistungen Dritter, z.B. des Webhostings-Providers. Er trägt Sorge dafür, dass die Dienstleister die personenbezogenen Daten entweder nicht oder nur bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen zur Kenntnis nehmen (können) und verpflichtet diese zum gesetzmäßigen Umgang mit den personenbezogenen Daten soweit erforderlich für die Leistungserbringung.

Für den Fall, dass eine Einwilligung zur Verwendung von Daten bei dem Nutzer eingeholt wird, wird darauf hingewiesen, dass der Nutzer diese selbstverständlich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann.

10. Haftungsbeschränkung
Der Fachverband haftet bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für alle von ihm im Zusammenhang mit der Erbringung der vertragsgemäßen Leistungen verursachten Schäden unbeschränkt.

Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit besteht nur im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt.

Im Übrigen haftet der Fachverband im Zusammenhang mit der Erbringung seiner Leistungen nur, soweit eine wesentliche Vertragspflicht verletzt wurde. Als wesentliche Vertragspflichten werden dabei abstrakt solche Pflichten bezeichnet, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen. In diesen Fällen ist die Haftung auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens beschränkt.

Soweit die Haftung nach den vorgenannten Vorschriften ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Erfüllungsgehilfen des Fachverbands.

11. Sperrung von Zugängen
Der Fachverband kann den Zugang zu den Webinaren oder damit verbundenem Material sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass gegen diese AGB und/oder geltendes Recht verstoßen wird oder wurde oder wenn der Fachverband ein sonstiges berechtigtes, erhebliches Interesse an der Sperrung hat. Bei der Entscheidung über eine Sperrung wird der Fachverband die berechtigten Interessen des Nutzers angemessen berücksichtigen.

12. Änderungen der Geschäftsbedingungen
Es gilt jeweils die aktuelle Fassung dieser AGB.
Der Fachverband behält sich vor, diese AGB jederzeit auch innerhalb der bestehenden Vertragsverhältnisse zu ändern.

13. Schlussbestimmungen
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, wobei die Geltung des UN-Kaufrechts ausgeschlossen wird.

Ist der Nutzer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Wiesbaden ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis.

Sollten Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: https://ec.europa.eu/consumers/odr/. Der Fachverband ist nicht bereit und nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Stand: 02.09.2020

Mitgliedschaft im Fachverband

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.